Donnerstag, 18. April 2013

Beta

Beta

Autor: Rachel Cohn
Originaltitel:Beta
Preis:18,50 € [A] (gebunden)
Verlag: CBT
 

Band 1 von 3




Beschreibung



Sie hat, was sie nicht haben soll: Gefühle ...


Elysia ist eine Beta, ein geklonter Teenager, und sie lebt als Dienerin der Menschen auf der paradiesischen Insel Demesne. Ihr einziges Ziel ist es, ihren »Eltern« zu gefallen - bis sie entdeckt, dass nichts so ist, wie es zu sein scheint. Die heile Welt auf der Insel wird von Klonen gestört, die Gefühle und eine eigene Meinung haben, sogenannten defekten Klonen. Und dann entdeckt Elysia, dass auch sie Gefühle hat. Sie verliebt sich und hat Erinnerungen an ihre First, den Menschen, von dem sie geklont wurde und der längst tot sein muss. Ist sie selbst defekt? Dies würde ihren Tod bedeuten, doch Elysia ist bereit zu kämpfen, für ihre Freiheit und für ihre Liebe zu dem geheimnisvollen Tahir ...

 
Rezension
 
Eigentlich hätte ich gedacht, dass das Buch nur so ein 08/15-Klonroman ist. Aber es ist ganz anders!

Wie immer, kommt zuerst das Cover ...
Ich finde, dass, wenn man die deutsche Ausgabe gesehen hat, man das Original vergessen kann. Das Tattoo, das Elysia (ich denke mal, dass auf dem Cover Elysia dargestellt wird) auf dem Original trägt, sieht realistischer aus, doch auf der deutschen Ausgabe kommt es für mich viel persönlicher rüber, da das Mädchen nicht geistesabwesend in die Ferne starrt. Immerhin ist Elysia auch kein richtiger Klon ;)

Der Inhalt ...
In den ersten Kapiteln wird bereits erklärt, was Elysia über ihre Herkunft. Außerdem habe ich sehr mich sehr schnell in das Klonmädchen hineinversetzen können. Die Umgebung wird zwar nicht so gut beschrieben, jeodch lässt das der Fantasie freien Lauf :)
Demesne ist ein Paradies für die Menschen, aber im ganzen Buch hindurch merkt man, dass den Jugendlichen das alles zu langweilig ist. Die Teenager nehmen regelmäßig Raxia, eine Droge; sowie auch viele Klone.
Elysia findet mit ihrem "Bruder" Ivan heraus, dass ihre First (das tote Mädchen von der sie ihren Körper bekommen hat) eine ausgezeichnete Schwimmerin ist. Immer öfter kommt es dann vor, dass Elysia eine Jungen unter Wasser sieht. Außerdem fallen ihr noch mehr merkwürdige Dinge auf, die ein Klon nicht können sollte.
Spätestens als sie für den Surferboy Tahir Gefühle hegt, wird ihr klar, dass sie defekt sein muss.

Auch, wenn man ungefähr in der Mitte des Buches denkt, man weiß wie das Ende ausgeht, ist es trotzdem noch eine ziemliche Überraschung, da man es nie vermutet hätte (außer jemand liest das Ende zuerst). Ich würde empfehlen, lest NICHT das letzte Kapitel noch bevor ihr am Ende angekommen seid - das zerstört nämlich alle Vorahnungen! :)
Ich könnte hier jetzt noch soo viel schreiben, doch dann würden hier ganz viele Spoiler stehen - argh! :P
"Beta" von Rachel Cohn sit wirklich ein tolles Buch und ich erwarte bereits sehnsüchtig den zweiten Band ;)


 
~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen