Montag, 10. Juni 2013

Cassia & Ky - Die Ankunft

Cassia & Ky - Die Ankunft

 

Autor: Ally Condie
Originaltitel: Reached
Preis: 17,50 € (gebunden)
Verlag: Fischer
ISBN: 978-3-8414-2151-7


Band 3 von 3

 


Beschreibung





Wenn jemand stirbt, den du liebst – würdest du den retten, der ihn getötet hat?

Stell dir vor, du konntest fliehen – vor dem System, das dir befohlen hat, wie du leben und wen du lieben sollst. Unter Lebensgefahr hast du deine Liebe wiedergefunden – eine Liebe, die das System töten wollte.

Jetzt willst du das System besiegen, doch dafür musst du zurück. Zurück in dein altes Leben. Zurück zu einem Geheimnis, das tief in dir verborgen ist.

Es wird alles verändern.
Dein Leben.
Deine Liebe.


Rezension


Cover

Mir fällt bloß ein Wort ein. Perfekt! (Wie bei den letzten zwei Teilen auch :D)
Dazu kann ich nicht wirklich etwas sagen, ohne mich zu wiederholen.

Inhalt

!Achtung - Wer den ersten und zweiten Teil noch nicht gelesen hat und sich nicht die Spannung verderben will, sollte das vielleicht erst lesen, wenn "Die Auswahl" & "Die Flucht" schon auf dem SgB liegen - Achtung!
Ein toller Abschluss und gleichzeitig die beste Trilogie, die ich je gelesen habe! 
Was mich besonders an diesem Buch gefreut hat, ist, dass auch aus Xanders Sicht geschrieben wurde. Man kann ihn endlich besser kennenlernen und erfährt, was ihm passiert ist und was er in der Vergangenheit getan hat. Es sind Zeitsprünge dabei, die von Erlebnissen mit Cassia handeln, aber auch mit Ky hat er viel erlebt.
Ky ist außerhalb Camas', Xander direkt in Camas und Cassia wird von der Erhebung in Central, der Hauptstadt, untergebracht. Anfangs hab ich überhaupt nicht so richtig mitgekriegt, dass Xander gar nicht in Central ist, hab ich wohl ein paar Mal überlesen ...
Und alle drei haben verschiedene Aufgaben für die Erhebung zu erledigen. Ky muss mit dem Flugzeug tonnenweise Impfstoff gegen die Seuche in die Städte bringen, Xander darf die Kranken heilen und Cassia ... Ja, was soll Cassia überhaupt machen? Eine richtige Aufgabe ist ihr ja nicht zugeteilt worden - sie ist einfach dorthin gebracht worden und soll bleiben. Und bis zur Hälfte des Buches bleibt das auch so, deshalb muss sie sich eben mit Sortieren, Tauschen und dem Eröffnen einer illegalen Galerie beschäftigen.
Irgendwann bricht aber dummerweise die mutierte Version der Seuche aus und es gibt keinen Impfstoff dagegen. Und jetzt gibt es einen großen Applaus für die Erhebung, die nicht daran gedacht hat, dass die doofe Seuche mutieren könnte. Bravo! Da hab ich mir echt gedacht, warum man eine Krankheit erschafft, um die Gesellschaft zu stürzen und an die Macht zu kommen, und nicht die Kleinigkeit einkalkuliert, dass der Virus sich verschlimmern kann.
Das ist aber auch das Einzige, das mich stört ;)
Der Inhalt ist erneut so spannend, dass ich nicht mehr aufhören konnte, das Buch zu lesen, und in weniger als einem Tag fertig war (ja ja, ich liebe Bücher und lese wirklich viel zu viel, aber ich kann nicht anders x3). Wie vorhin schon erwähnt, ist es super, dass der Leser die Sichtweise der drei Hauptpersonen lesen kann und somit einen besseren Eindruck über alles zu bekommen.
Tja, und da bin ich auch schon am Ende einer wundervollen Trilogie, da ich niemandem die Überraschungen im Buch nehmen will. Aber ich kann schon mal sagen, dass ich am Ende das ein oder andere Tränchen runterschlucken musste - nicht, weil es ein so trauriger Schluss ist (so war es definitiv nicht), sondern weil es einfach so toll war, diese Trilogie zu lesen und es Freudentränen waren. ;)
Dann kommt wohl jetzt wieder die Punktevergabe: ---->
Von mir gibt's erneut 5 Fische! :)




~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen