Mittwoch, 12. Juni 2013

Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweißes Herz


Dark Queen - Schwarze Seele, schneeweißes Herz

 


Autor: Kimberly Derting
Originaltitel: The Pledge
Preis: 18,50 € [A] (gebunden)
Verlag: Egmont INK
ISBN: 978-3-86396-017-9


Band 1 von 3


 

Beschreibung


In dem von Aufständen erschütterten Königreich Ludania bestimmt die Zugehörigkeit zu einer Klasse, welche Sprache du sprichst - oder verstehst. Wenn du vergisst, wo dein Platz ist, kennen die Gesetze der Königin keine Gnade. Allein auf den Blickkontakt mit gesellschaftlich Höhergestellten steht der Tod. Die siebzehnjährige Charlaina - kurz Charlie - versteht alle Sprachen, jeden Dialekt. 
Eine gefährliche Fähigkeit, die sie schon ihr ganzes Leben lang verstecken muss. Nur in den illegalen Clubs im Untergrund der Stadt kann sie das für kurze Zeit vergessen.
Dort trifft sie den geheimnisvollen Max, der eine Sprache spricht, die Charlie noch nie gehört hat, und der beinahe ihr Geheimnis entdeckt. Und als die Rebellen die Stadt schließlich überrennen, ist er es, der erkennt, dass Charlie der Schlüssel für ihren Sieg sein könnte. 
Doch für wen wird Max sich entscheiden, für das Mädchen, das ihn fasziniert, oder für seine Königin?



Rezension


Als erstes muss ich noch sagen: Das Buch hätte ich wahrscheinlich nie gefunden, wenn es nicht bei den Mängelexemplaren bei Thalia gelegen hätte.
Cover

Das Cover meines Exemplars sieht schon ein bisschen mitgenommen aus, da es ein Mängelexemplar ist (am coolsten ist der Strich am unteren Buchrücken. Ist wahrscheinlich die Kennzeichnung für Mängelexemplare.). An sich gefällt es mir sehr gut, jedoch hätte ich "Queen" nicht nochmal in Großbuchstaben aufs Cover gepackt.

Inhalt

Ein Mädchen, das alle Sprachen beherrscht, auch die, die sie nicht verstehen darf? Klingt schon mal interessant.
Im Prolog fängts schon spannend und gleichzeitig verstörend an. Wie machtgeil muss eine Frau sein, dass sie die Körper ihrer Töchter benutzt, bloß um am Leben zu bleiben und weiterhin regieren zu können?! Klar, es könnte schon einige davon geben, doch das ist nicht die feine Art einer Königin - denke ich mal.
Bis zu der Stelle des Buches, an der die Rebellen Charlie ihre Vermutung von Charlies Aufgabe erzählen, wäre ich nie darauf gekommen, dass sie die nächste Königin sein sollte! Als sie die Kiste/Truhe gefunden hat, ist mir alles klar geworden. Meine Vermutung war, dass Charlie eine wichtige Rolle bei den Rebellen spielen würde, aber nicht so wichtig!
Das gleiche Problem hatte ich bei Max. Ein Soldat der Königin? Klar! Aber doch nicht der Enkel! Und er ist so aufdringlich - nicht auf die Stalker-Art, sondern auf die Aww-niedlich-er-sorgt-sich-um-sie-Art. ;)
Charlies beste Freundin Brooklynn, die ein geheimes Doppelleben führt, gibt's ja auch noch. Das Mädchen, das jeden Jungen mühelos um den Finger wickeln und verführen kann.

Die ersten Kapitel waren nicht wirklich leicht zu lesen, spätestens ab der fünfzigsten Seite geht's aber wieder und lässt sich flüssig lesen. Und an den zwei Tagen, in denen ich das Bcuh ausgelesen habe, schließe ich, dass es ziemlich spannend ist, auch wenn sich mehrere langweilige Stellen, die sich in die Länge ziehen, hinzu gemogelt haben.
Ob ich den zweiten Band lesen werde? Keine Ahnung. Aber den gibt's sowieso noch nicht in Deutsch, also habe ich noch genug Zeit, zu überlegen. ;)
Mit Schwächen und Stärken bekommt "Dark Queen" 3,5 von 5 Fischen.



~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen