Sonntag, 23. Juni 2013

Das göttliche Mädchen (Re-Read)

Das göttliche Mädchen
 
Autor: Aimée Carter
Originaltitel: The Goddess Test
Preis: 10,30 € [A] (Taschenbuch)
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-86278-326-7

Band 1 von 10
 


 

Beschreibung


Du kannst das Leben deiner Mutter retten – wenn du als Wintermädchen bestehst!
Sie sind nach Eden gekommen, weil es der Wunsch ihrer sterbenskranken Mutter ist. Hier lernt Kate den attraktiven und stillen Henry kennen. Seit der ersten Begegnung fühlt sie sich auf unerklärliche Weise zu ihm hingezogen. Er sieht so gut aus und scheint gleichzeitig so ... unendlich traurig zu sein.
Bald erfährt Kate, warum: Er ist Hades, der Gott der Unterwelt! Und er macht ihr ein unglaubliches Angebot: Er wird ihre Mutter heilen, wenn Kate sieben Prüfungen besteht und sein geliebtes Wintermädchen wird. Aber ob ihre Seele für ein Winterleben stark genug ist? Bisher haben alle ihr Scheitern mit dem Tod bezahlt.




Rezension


Bei diesem Buch war bei mir der typische Fall von "Ah! Jetzt versteh ich's!". In "Das göttliche Mädchen" sind mehrere Anspielungen auf die griechische Mythologie, was ich aber erst jetzt, als ich es zum zweiten Mal gelesen habe, bemerkt habe. :D
Ein bisschen bin ich davon überrascht, dass es insgesamt schon zehn Bücher in dieser Reihe gibt. Der fünfte bis zehnte Band sind handeln aber - glaube ich - von den anderen Göttern und sind nur "Short stories".

Cover

Oh mein Gott! Ich liebe das Cover so sehr! Meine Vermutung ist, dass sie das Kleid der Entscheidung trägt. ;)

Inhalt

Wie oben schon gesagt, gibt es in diesem Buch viele Anspielungen. Zum Beispiel, dass Kate, die das Wintermädchen sein wird, im Nachnamen Winters heißt. Oder Phillip die Zeit im Stall bei seinen geliebten Pferden verbringt (ja ja, jetzt dürft ihr nachdenken, was ich damit meine :D).
Schon als ich das Buch vor einem Jahr das erste Mal gelesen habe, habe ich es gefressen. Dieses Mal habe ich es innerhalb von fünf Stunden verschlungen und runtergeschluckt, ohne auch nur zu kauen.
Bei diesem Buch kann ich nicht einmal über Kleinigkeiten meckern, was bei nicht vielen Büchern der Fall ist. Somit wird das wahrscheinlich eine noch kürzere Rezension. ;)
Ein bisschen gemein finde ich ja von Henry und den anderen, dass sie Kate wirklich bis zum Ende zappeln lassen und ihr erst dann alles gestehen. Mir würde das gewaltig auf die Nerven gehen, da ich neugierig und ungeduldig bin - Kate ist da anscheinend anders. :D
Dank der Re-Read-Aktion habe ich überhaupt erst gecheckt, dass es noch Fortsetzungen zu "Das göttliche Mädchen" gibt. "Die vollkommene Kämpferin" und "Die unsterbliche Braut" gibt es schon zu kaufen, "Der Preis der Ewigkeit" kommt im Februar nächsten Jahres auf den Markt. Genauso erging es mir bei zwei anderen Büchern, bei denen ich auf einen Einteiler gehofft hatte.
Und da ich mich überhaupt nicht mehr erinnern konnte, wer all die Mädchen zum scheitern gebracht hat, war ich schließlich überrascht, weil ich natürlich komplett daneben getippt habe. :))
Mir ist gestern beim Lesen klar geworden, ich vergöttere dieses Buch! *-*

Wie viele Fische? Rate mal!
Schon geraten? Ja?
Fünf Fische für ein schönes Cover und eine tolle Geschichte! Ich finde, "Das göttliche Mädchen" hat sich die volle Punktzahl verdient.




~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen