Mittwoch, 17. Juli 2013

Die unsterbliche Braut

Die unsterbliche Braut
 
Autor: Aimeé Carter
Originaltitel: Goddess Interrupted
Preis: 10,30 € [A] (Taschenbuch)
Verlag: Mira Taschenbuch
ISBN: 978-3-86278-479-0 


Band 3 von 10


Beschreibung


Die Götter haben ihren Prinzen entführt. Nur wenn es Kate gelingt, Henrys Vergangenheit und Zukunft zu vereinen, kann sie ihn retten – und sich selbst.
Endlich hat Kate die Unsterblichkeit erlangt und steht kurz davor, zur Königin der Unterwelt gekrönt zu werden. Aber sie fühlt sich isoliert wie nie zuvor. Denn je größer ihre Liebe zu Henry wird, dem Herrscher dieser Welt, desto distanzierter gibt er sich. Da wird Henry mitten in der feierlichen Krönungszeremonie vom König der Titanen entführt. Nur Kate kann ihn aus den tiefsten Höhlen des Tartarus befreien. Doch um ihren Weg durch das Labyrinth zu finden, braucht sie die Hilfe ihrer größten Feindin: Persephone, Henrys erste Frau!





Rezension


!Achtung! Dies ist eine Fortsetzung! Kann Spoiler der vorherigen Bücher enthalten!

Cover

Traumhaft und es passt wieder zu den Cover der ersten beiden Teile.

Inhalt

Habe ich schon mal erwähnt, dass ich Calliope (Hera) nicht leiden kann? Tja, ich mag sie nicht. Zuerst bringt sie die Mädchen um, die vor Kate die Prüfungen bestehen sollten, und jetzt befreit sie auch noch Kronos. Juhu! - Calliope will den gesamten Rat umbringen!
Wie schon in der Beschreibung steht, zieht Henry sich immer mehr vor Kate zurück, was sie natürlich kränkt. Noch schlimmer wird es für sie, als sie ihre Schwester Persephone in der Unterwelt suchen muss. Da Henry noch etwas für seine Ex-Frau empfindet, was nach einer äonenlanger Ehe nachempfindbar ist, macht es das für Kate nicht gerade leichter, Persephone aufzusuchen, aber sie macht es trotzdem.
Kate, James und Ava machen sich auf den Weg durch die Unterwelt und begegnen dort auch Kronos. Der Titanenkönig greift sie nur deswegen nicht an, weil Kate mit ihm einen Deal macht. Der lautet: Kate öffnet ihm das Tor seines Gefängnisses, wenn er sie in Ruhe lässt, da Calliope nicht weiß, wie das funktioniert. (Bloß, dass Kate es auch nicht weiß und das der Grund für den Besuch bei Persephone ist.)
Bei Persephone angekommen, ist der Streit eigentlich schon vorgesehen - Kates Schwester behandelt sie nicht wirklich gut, Persephone kommt aber trotzdem mit zu Kronos' Gefängnis. Auf dem Weg, zanken sich dafür die ehemalige Königin der Unterwelt und die Göttin der Liebe, wer von ihnen Adonis eher verdient hätte. (Nur zur Information: Persephone und Adonis leben gemeinsam ein Leben nach dem Tod in der Unterwelt.)
Schließlich können sie Calliope doch besiegen und Kronos eine Weile lang aufhalten, bis er wirklich ausbricht.
Doch auch, als sie zurück in ihrem Zuhause sind, ändert sich nichts zwischen Kate und Henry.
Mich persönlich hat es im letzten Drittel des Buches dann schon ein wenig genervt, dass Kate Henry liebt, aber er nichts unternimmt, um ihr irgendwie Zuneigung zu zeigen. Ich kann verstehen, dass es Kate irgendwann reicht und sie ihm das sagt, aber was macht er? Er hat daraufhin nichts Nützliches getan. Mehr werde ich aber nicht mehr verraten.
Eigentlich ist es das gesamte Buch hindurch, dasselbe. Teilweise hat mich der dritte Band enttäuscht, teilweise hat er das Niveau gehalten. Mir wurde es dann einfach zu viel "Liebt Henry mich oder liebt er mich nicht?"
Der Schluss ist auf jeden Fall überraschend, verängstigend und gleichzeitig schlimm.

Das Cover ist wie immer traumhaft, die Geschichte ist es größtenteils ebenfalls, aber wie schon gesagt, gibt es hier manchmal zu viel "er liebt mich, er liebt mich nicht".
Meine Erwartungen hat das Buch trotzdem getroffen, da ich irgendwie so ein Gefühl hatte, dass es auch mal ein bisschen schlechter werden muss.
Ich erwarte schon jetzt gespannt den vierten Teil, der im Februar 2014 erscheint, und werde sicherlich mindestens eine der Short Stories lesen!
"Die unterbliche Braut" bekommt 4 Fische!




~ M.

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen