Mittwoch, 31. Juli 2013

Nightshade - Die Entscheidung

Nightshade - Die Entscheidung
 
Autor: Andrea Cremer
Originaltitel: Bloodrose
Preis: 13,40 € [A] (Taschenbuch)
Verlag: Egmont LYX
ISBN:978-3-8025-8787-1

 
Band 3 von 3
 

Beschreibung


Für die Gestaltwandlerin Calla Tor wird die Welt nie wieder sein, wie sie war. Sie hat alles daran gesetzt, ihr Rudel aus der Sklaverei zu befreien. Doch nach allem Schmerz, den sie erfahren musste, hat sie der Verrat ihres kleinen Bruders Ansel am tiefsten getroffen. Doch Calla ist entschlossen nicht aufzugeben und die grausamen Magier ein für alle Mal unschädlich zu machen.
 
Rezension


!Achtung! Dies ist eine Fortsetzung! Kann Spoiler der vorherigen Bücher enthalten!

Cover

Das Cover ist einfach umwerfend! Dafür, dass das letzte mir nicht besonders gut gefallen hat, ist dieses Cover der Wahnsinn!
 
Inhalt

Jetzt kann ich's ja sagen: Ren ist wieder da! Jaaa! :D Okay, ich übertreibe schon wieder ...

Die Hauptaufgabe vom Haldis-Team sollte eigentlich die Bergung der Schwertteile sein, jedoch hat Calla ganz andere Sorgen, die ich nachvollziehen kann - Für wen wird sie sich entscheiden? Da Ren und Shay Alphas sind, wird einer der beiden das Rudel verlassen müssen, sobald Calla sich entschieden hat. Ich kann nur sagen, bis zu den letzten drei Kapiteln ist es unklar, für wen sie sich entscheiden wird. Aber es ist klar, dass einer von beiden gehen muss.
Wieder zurück zu den Schwertteilen: Haldis (Erde) befindet sich in Denver (genauer gesagt in Vail), Tordis (Luft) in der Schweiz, Eydis (Wasser) in Mexiko und Pyralis (Feuer) in einer Insel bei Neusseland. Für was benötigt er das Schwert? Er muss Bosque, seinen angeblichen Onkel, töten, da dieser den Anfang aller Übel dastellt. *Stichwort Dämonenfürst*
Wie schon im zweiten Teil, scheut die Autorin nicht davor, Charaktere sterben zu lassen. In der Mitte der Trilogie mussten ja unter anderem der Lehrer Mr Selby und Monroe daran glauben. Dieses Mal wird es heftig - richtig heftig. Von Callas Rudel werden nicht alle überleben.
Und selbst, wenn ich schnell berührt von einem Buch bin und Tränen fließen, war er dieses Mal besonders schlimm. Ich gibt ein einziges Buch, bei dem ich alles Rotz und Wasser geheult bis ich nicht mehr konnte, und ich hätte nie gedacht, dass es von irgendeinem Buch übertroffen werden konnte. - Das Finale der Nightshade-Trilogie hat jedoch alle tränenreichen Maßstäbe gesprengt. Die letzten fünfzig Seiten des Buches gab es für meine Tränen kein Halten mehr - anfangs war es, weil die Charaktere mir doch sehr ans Herz gewachsen sind, schlussendlich waren es aber irgendwie Freudentränen. (Ja ja, ich steigere mich da sehr hinein, ich weiß)
Ein klein wenig hat es mich aber gestört, dass sich das Ende so in die Länge zieht (das wirklich Endem, nciht der Kampf). Die Autorin hätte Menschen wie mir, die dadurch leicht zum Weinen gebracht werden können, einen Gefallen tun können, und den Schluss nicht so sehr in die Länge ziehen. Die letzten zwei Kapitel und den Epilog habe ihc nur noch durch einen Träneneschleier lesen können, da meine sensible Seite einfach ein mickriger schwächling ist. ;) Ansonsten finde ich, dass das Buch äußerst gut gelungen ist.
Auch, wenn Shay im ersten Teil für mich gerade noch zu ertragen war, ist er mir, so wie die anderen Charaktere ans Herz gewachsen und sympathischer geworden. Egal, für wen Calla sich entscheidet, ich finde beide in Ordnung. - Obwohl ich immer noch im Team Ren bin. ;)

Der erste Teil der Trilogie ist in Ordnung, der zweite Teil ist spannend und der dritte Teil ist große Klasse! Im Letzten Teil findet man Spannung, Gefühle und Kämpfe in einem Buch.
Ich vergebe 5 Fische für einen gelungenen Abschluss der Trilogie, der berührt.


~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen