Sonntag, 28. Juli 2013

Zeitenzauber - Die magische Gondel (Re-Read)

Zeitenzauber - Die magische Gondel

Autor: Eva Völler
Originaltitel: Zeitenzauber - Die magische Gondel
Preis: 15,50 € [A] (gebunden)
Verlag: Baumhaus
ISBN: 978-3-8339-0026-6

Band 1 von 3


Beschreibung


Die 17-jährige Anna verbringt ihre Sommerferien in Venedig. Bei einem Stadtbummel erweckt eine rote Gondel ihre Aufmerksamkeit. Seltsam. Sind in Venedig nicht alle Gondeln schwarz? Als Anna kurz darauf mit ihren Eltern eine historische  Bootsparade besucht, wird sie im Gedränge ins Wasser gestoßen - und von einem unglaublich gut aussehenden jungen Mann in die rote Gondel gezogen. Bevor sie wieder auf den Bootssteg klettern kann, beginnt die Luft plötzlich zu flimmern und die Welt verschwimmt vor Annas Augen ...


Rezension

Cover

Das Cover und die Illustrationen sind echt der Hammer! Hauptsächlich wollte ich das Buch damals wegen des Covers - da konnte die Geschichte ja nur gut sein, wenn schon so ein tolles Cover da ist. ;)

Inhalt

Ich muss schon mal sagen: Anna ist anfangs unglaublich naiv. Sie denkt "Ja, ich komme zurück nach Hause und das funktioniert auch ganz sicher!" Nee, nee, Anna, da hast du ein bisschen falsch gedacht. Und natürlich ist sie dann niedergeschlagen, kommt aber dafür in einer anderen Bleibe in der Vergangenheit (genauer gesagt in Venedig im Jahr 1499) unter, weil sie ein Ereignis verhindern muss.
Die Tasselhoffs sind mit Anna in die Vergangenheit gereist, welche aber ihre Erinnerung nicht behalten haben und sich somit automatisch nahtlos im Jahr 1499 eingefügt haben (mit Vorgeschichte, Freunden, Familie). Und schlecht haben sie es da nicht getroffen, da sie wohlhabend sind. 
Bis zum ersten Mondwechsel ist Anna bei Matilda untergebracht, die eine Kräuterhandlung besitzt. Dort trifft sie Clarissa, die vor fünf Jahren, vom Venedig des 18. Jahrhunderts ins Venedig des späten 15. Jahrhunderts, verfrachtete wurde. Sie hatte ebenfalls eine Aufgabe zu erfüllen, welche sie aber nicht erfüllt hat.
Bloß die Alten, diejenigen, die es den Menschen ermöglichen, in der Zeit zu reisen, wissen, was für eine Aufgabe zu erfüllen ist/Ereignis zu verhindern ist, um wieder zurückreisen zu können.
Anna ist mit José (einem Alten), Sebastiano (einem Zeitreisenden) und der Familie Tasselhoff, später Tassini, in die Vergangenheit gereist.
Ich hatte absolut keine Ahnung mehr, was in diesem Buch passiert ist. Ich konnte mich bloß an einzelne Bruchstücke der Geschichte erinnern. Somit waren die Wendungen doch überraschend. 
Die Beziehung zwischen Anna und diesem *Jungen* ging mir dann auch ein bisschen zu schnell. Es war zwar so, dass sie gelegentlich mal eifersüchtig auf Mariette, eine gute Freundin von José und Sebastiano, war, doch auf einmal war es so, dass sie gesagt hat, sie sei verliebt in ihn, er ist aufgewacht und hat nur gemeint, es sei schön, dass er jetzt wisse, dass sie seine Gefühle erwidert.

Auszusetzen habe ich nur etwas an Annas anfänglicher Naivität, ansonsten hat mir das Buch gefallen.
Für das Cover und die Illustrationen würde ich ja am Liebsten eine Bonusfisch vergeben, aber mehr als 5 Punkte gibt die Wertung offiziel nicht her. :D
Wie schon angedeutet, bekommt der erste Teil von "Zeitenzauber" 5 Fische (und einen gedanklichen *hust* Bonusfisch *hust*)!


~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen