Montag, 5. August 2013

Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten (Re-Read)

Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
 
Autor: Kerstin Gier
Originaltitel: Rubinrot - Liebe geht durch alle Zeiten
Preis: 16,50 € [A] (gebunden)
Verlag: Arena
ISBN: 978-3-401-06334-8

Band 1 von 3
 

Beschreibung

Manchmal ist es ein echtes Kreuz, in einer Familie zu leben, die jede Menge Geheimnisse hat. Der Überzeugung ist zumindest die 16jährige Gwendolyn. Bis sie sich eines Tages aus heiterem Himmel im London um die letzte Jahrhundertwende wiederfindet. Und ihr klar wird, dass ausgerechnet sie das allergrößte Geheimnis ihrer Familie ist. Was ihr dagegen nicht klar ist: Das man sich zwischen den Zeiten möglichst nicht verlieben sollte. Denn das macht die Sache erst recht kompliziert!


Rezension


Cover

Ich habe dieses Cover von Anfang an geliebt. Es zeigt schon die tolle Beziehung, die zwischen Gwendolyn und Gideon entsteht. Sie hält ihn für einen arroganten Idioten, er hält sie für ein kleines Mädchen - was bedeutet: er bringt sie auf die Palme und sie lässt das zu. :D
 
Inhalt

Ich fange heute mal mit den Charakteren an. ;) Die sind so wundervoll, dass man sie einfach hervorheben muss!
Kerstin Gier hat sich ja schon was gedacht, als sie sich Gedanken über die Charaktere gemacht hat. Sowohl Haupt- als auch Nebencharaktere sind durchdacht und haben eine eigene Persönlichkeit. Tante Maddy hat etwas an sich, dass mich zum Lachen bringt; Caroline hat diese Niedlichkeit; Charlotte ist einfach nur arrogant; Gideon ist anscheinend total launisch :D; Tante Glenda ist genauso wie ihre Tochter arrogant, eitel und vergönnt ihrer Nichte nicht, dass sie diese "Gabe" hat; Gwendolyn wirkt oft unbeholfen und eingeschüchtert von all den Ereignissen, was völlig nachvollziehbar ist.
Gwendolyns Leben ändert sich plötzlich schlagartig und da ist es ganz normal, dass sie alles, was ihre Cousine Charlotte kann, nicht kann. Charlotte wurde immerhin ihr ganzes Leben lang darauf vorbereitet. Denn niemand außer Gwennys Mutter wusste, dass das 16jährige Mädchen eigentlich am selben Tag, wie Charlotte geboren wurde - und nicht einen Tag danach. Glenda meint natürlich gleich, dass ihre Schwester Grace sich nur mit der Behauptung, Gwendolyn wäre schon drei Mal in die Vergangenheit gesprungen, in den Mittelpunkt drängen will.
Kerstin Giers Schreibstil ist wunderbar! Sie schafft es in ihren Jugendbüchern, genau die richtige Menge von Humor und Ernsthaftigkeit einfließen zu lassen.
Bei der Sache mit dem Zeitkontinuum war ich beim ersten Mal lesen ein bisschen verwirrt, aber, wenn man das Buch erst einmal das zweite Mal gelesen hat, sollte man das auch kapiert haben. Und nach dem dritten Mal blickt man mit der Vergangenheit und dem Kontinuum wirklich durch. ;)
Und ja, jetzt habe ich den Grafen von Saint Germain auch endlich mal gegoogelt. Hier kann man von seinem treuen Gefährten Rákóczi, seinen Behauptungen, bei historischen, längst vergangenen Ereignissen, anwesend gewesen zu sein, und der sechsten Zeitreisenden Madame d'Urfé lesen.
DIe Autorin hat sich Mühe gegeben, viele wahre Details möglichst gut in das Jugendbuch zu verpacken. Was ihr auch sehr gut gelungen ist.

Mein Fazit ist, dass "Rubinrot" immer eines meiner Lieblingsbücher sein und bleiben wird, da ich es einfach wundervoll finde. :D
Hier passt einfach das Gesamtpaket: Charaktere, Cover, Geschichte, Schreibstil, Wendungen und Druchdachtheit. :)
Das Lieblingsbuch erhält - natürlich - 5 Fische!



~ M. ♥

Keine Kommentare:

Kommentar veröffentlichen